Disziplinen

Zeittauchen / Static (STA)

Zeittauchen

Zeittauchen

Beim Statischen Apnoetauchen, dem sogenannten Zeittauchen, versucht der Apnoetaucher mit einem Atemzug so lange wie möglich unter Wasser zu bleiben.

Der Taucher liegt dabei mit dem Gesicht im Wasser. Um eine bessere Lage an der Oberfläche zu erlangen und ein Auskühlen des Körpers zu verhinder tragen die Sportler Neoprenanzüge.

Je nach persönlichen Geschmack, wird mit Tauchermaske oder einer Kombination von Nasenklammer/Schwimmbrille getaucht.

Streckentauchen mit Flossen / Dynamic With Fins (DYN)

Streckentauchen mit Flossen

Streckentauchen mit Flossen

Beim dynamischen Apnoetauchen, dem sogenannten Streckentauchen, versucht der Apnoetaucher mit einem Atemzug eine möglichst weite Strecke unter Wasser zurück zu legen.

In der Disziplin dynamisches Apnoetauchen mit Flossen darf der Taucher dabei zwischen Stereoflossen und einer Monoflosse wählen. Der Start erfolgt dabei im Wasser durch Abstoßen von der Wand. Es wird nicht zwischen 25 m oder 50 m Bahn unterschieden.

Um starke Auskühlung zu vermeiden und zum Erreichen einer perfekten Wasserlagen, wird oft ein dünner Neoprenanzug in Kombination mit einem Bleigürtel und/oder Nackenblei verwendet.

Streckentauchen ohne Flossen / Dynamic No Fins (DNF)

Streckentauchen ohne Flossen

Streckentauchen ohne Flossen

Beim dynamischen Apnoetauchen, dem sogenannten Streckentauchen, versucht der Apnoetaucher mit einem Atemzug eine möglichst weite Strecke unter Wasser zurück zu legen.

In der Disziplin dynamisches Apnoetauchen ohne Flossen darf der Taucher dabei keine Hilfsmittel wie Stereoflossen oder eine Monoflosse verwenden. Der Start erfolgt dabei im Wasser durch abstoßen von der Wand. Es wird nicht zwischen 25m oder 50m Bahn unterschieden.

Um starke Auskühlung zu vermeiden und zum Erreichen einer perfekten Wasserlagen, wird oft ein dünner Neoprenanzug in Kombination mit einem Bleigürtel und/oder Nackenblei verwendet.

Tieftauchen mit Flossen / Constant Weight (CWT)

Tieftauchen mit Flossen

Tieftauchen mit Flossen

In der Disziplin Tieftauchen mit konstantem Gewicht darf der Taucher dabei zwischen Stereoflossen und einer Monoflosse wählen.

Beim Tauchgang dient ein Seil als Orientierung in die Tiefe. Das Seil ist am Ende mit einem Grundteller und Gewichten beschwert. Das Seil darf zur Fortbewegung nicht benutzt werden. Das heißt, er darf sich daran weder nach unten noch nach oben ziehen.

Der Tauchgang erfolgt mit konstantem Gewicht. Das heißt, dass der Taucher alles Gewicht (Bleigürtel, Nackenblei), welches er mit in die Tiefe nimmt, auch auf dem Rückweg zur Oberfläche beisich haben muss.

Tieftauchen ohne Flossen

Tieftauchen ohne Flossen

Tieftauchen ohne Flossen

In der Disziplin Tieftauchen ohne Flossen darf der Taucher dabei keine Hilfsmittel wie Stereoflossen oder eine Monoflosse verwenden.

Beim Tauchgang dient ein Seil als Orientierung in die Tiefe. Das Seil ist am Ende mit einem Grundteller und Gewichten beschwert. Das Seil darf zur Fortbewegung nicht benutzt werden. Das heißt, er darf sich daran weder nach unten noch nach oben ziehen.

Der Tauchgang erfolgt mit konstantem Gewicht. Das heißt, dass der Taucher alles Gewicht (Bleigürtel, Nackenblei), welches er mit in die Tiefe nimmt, auch auf dem Rückweg zur Oberfläche beisich haben muss.

Free Immersion

Free Immersion

Free Immersion

In der Disziplin FreeImmersion zieht sich der Taucher dabei mit seinen Armen am Tauchseil entlang. Er darf keine Flossen verwenden.

Das Seil dient dabei auch als Orientierung in die Tiefe. Am Ende mit einem Grundteller und Gewichten beschwert.

Der Tauchgang erfolgt mit konstantem Gewicht. Das heißt, dass der Taucher alles Gewicht (Bleigürtel, Nackenblei), welches er mit in die Tiefe nimmt, auch auf dem Rückweg zur Oberfläche beisich haben muss.

Variables Gewicht

In der Disziplin Tieftauchen mit variablem Gewicht darf der Taucher für seinen Abstieg in die Tiefe einem Schlitten (max. 30kg) verwenden. Der Aufstieg erfolgt ohne Hilfsmittel durch Flossen oder ziehen am Seil.

Unbegrenstes Gewicht

In der Disziplin Tieftauchen mit unbeschrenktem Gewicht darf der Taucher für seinen Abstieg in die Tiefe einem Schlitten (unbeschrenktes Gewicht) verwenden. Der Aufstieg erfolgt mit einem Ballon, das heißt ohne körperliche Anstrengung.

Kommentare sind geschlossen