Tieftauchen mit Variablem Gewicht

Wer mal eine Alternative zum normalen Tieftauchen sucht, sollte es mal mit Variablem Gewicht probieren.

Ihr braucht dazu nicht viel Equipment. Eine Rollboje, ein Seil und etwas Blei reichen aus.

So geht’s:
Je nach eurem Können wickelt ihr eine entsprechende Seillänge von eurer Boje ab, zum Beispiel 30m. Anschließend fixiert ihr euer Seil, um ein weiteres Abrollen zu verhindern. Jetzt wird der Rest des Seils wieder auf die Boje gerollt. Als Bleimenge könnt ihr mit 5 kg anfangen. Sollte euch der Abstieg zu langsam sein, könnt ihr das Gewicht später schrittweise erhöhen. So ausgerüstet schwimmt ihr zu einer ausreichend tiefen Stelle an eurem See. Der Taucher hält sich nun knapp einen Meter über dem Grundblei fest, die Sicherung fixiert die Boje. Der Tauchpartner zählt jetzt einen Countdown runter, um dann auf ein Zeichen des Tauchers die Boje, und damit das Tauchseil, freizugeben. Genießt den Abstieg ohne Kraftanstrengung und konzentriert euch auf den Druckausgleich.

Wenn ihr Lust bekommen habt, durchstöbert doch mal die Termine nach einem Variablen Training.